Generalkapitel 2017

16. Generalkapitel

 

Berufen zur Fülle des Lebens – Chamados a vida em plenitude – Llamada a la plenitud de la vida

 

– aus diesem Beschenkt-Sein heraus nehmen wir Franziskanerinnen von Bonlanden unseren Auftrag wahr in unseren Einrichtungen in Argentinien, Brasilien, Paraguay und Deutschland.

Dies beleuchten wir neu in unserem Generalkapitel vom 16. – 29. Juli 2017 im Licht der weltweiten Herausforderungen unserer Zeit.

Wir schauen zurück, auf die „Fülle des Lebens“, auf unser Handeln und das Erkennen unseres Auftrages in den vergangenen sechs Jahre.
Und wir schauen voraus, auf die kommende „Fülle des Lebens“ aus der heraus wir Zukunft gestalten und verantworten nach dem Ideal des hl. Franziskus – für unsere Gemeinschaft und als Gemeinschaft für die Menschen.

Die Verkündigung des menschenfreundlichen Gottes im 21. Jahrhundert, ist unsere Berufung und unser  Auftrag – jeden Tag neu.

In der Mitte dieser Tage, am 24. Juli 2017, haben wir die Generalleitung für die kommenden sechs Jahre gewählt, sie besteht aus der

Generaloberin:  Schw. Maria Graciela Trivilino, aus Argentinien
Generalvikarin:  Schw. M. Asuncion Berdún, aus Argentinien
und zwei Generalrätinnen: Schw. M. Irena Boritza, aus Brasilien und  Schw. Mirjam Limbach, aus Deutschland.

Franziskanerinnen von Bonlanden - Generalkapitel 2017

von links: Schw. M. Irena Boritza, Schw. Maria Graciela Trivilino, Schw. M. Asuncion Berdún, Schw. Mirjam Limbach

Wir danken den gewählten Schwestern für die Bereitschaft, Leitungsverantwortung wahrzunehmen. Wir wünschen ihnen den Beistand des Heiligen Geistes, um mit Mut und Vertrauen den Auftrag unserer Gemeinschaft weiterzuführen.

 

Franziskanerinnen von Bonlanden - Generalkapitel 2017

Berufen zur Fülle des Lebens – Chamados a vida em plenitude – Llamada a la plenitud de la vida
…. hat uns in die Tage des Kapitels hineingeführt. In der Kapitelsgemeinschaft haben wir neue Perspektiven entwickelt, wie wir als Franziskanerinnen von Bonlanden den Auftrag der Verkündigung des menschenfreundlichen Gottes im 21. Jahrhundert gestalten und dadurch die „Fülle  des Lebens“ weiterschenken können.

Wir danken für alle Wege der Verbundenheit während unserer Tage des Generalkapitels:
paz y bien – Py’aguapy ha Marangatu –  paz e bem – peace and all good – Friede und Heil

 

El Señor
te bendiga y te guarde.
El Señor haga resplandecer
su rostro sobre ti,
y tenga de ti misercordia.
El Señor levante hacia
ti su rostro, y ponga en ti paz.
Der Herr
segne und behüte dich.
Er zeige dir sein Angesicht
und erbarme sich deiner.
Er wende dir sein Antlitz zu
und schenke dir den Frieden.
Der Herr segne dich.
O Senhor
te abençoe e te guarde.
O Senhor faça brilhar
sobre ti sua face,
e se compadeça de ti.
O Senhor volte para ti
o rosto te dê a paz.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.