Unser Zeichen

Logo_01
Das Zeichen
der Franziskanerinnen von Bonlanden

 
Der grüne Kreis
Der Kreis ist ein Zeichen der Vollkommenheit und Fülle – wir suchen das „Leben in Fülle“. (Joh 10,10)
In der Farbe Grün finden wir Lebenskraft in unterschiedlicher Intensität. Leben ist da, Leben entsteht, Leben wächst, Leben entfaltet sich, Leben will geschützt sein, Leben reift.

Ein Mensch in der Mitte
Gott ist Mensch geworden, um uns Menschen auf Augenhöhe in Jesus zu begegnen; Franziskus nennt dieses Geschehen die „Demut Gottes“. Die Güte und Menschenliebe Gottes, unseres Retters, ist uns erschienen, um uns zu retten. (vgl. Titus 3,4)
Die Menschenfreundlichkeit Gottes begegnet uns in Jesus Christus, der auf die Menschen zu ging – mit offenen Armen.
Wir sind für die Menschen da. Wir gehen wie Jesus auf die Menschen zu und sind für sie in allen Situationen von Freude und Leid da. Alle Menschen sind eingeladen, auch zu uns zu kommen – wir wollen mit offenen Armen für sie dasein und Gastfreundschaft schenken.

Ein Kreuz in der Mitte
Jesus Christus ist am Kreuz für jeden Menschen gestorben, damit wir ewiges Leben haben. ER erlöst uns von allem, was uns von Gott, der das Leben ist, trennt.  ER will in der Mitte unseres Lebens sein.
Der Gekreuzigte ist Zentrum unserer christlichen Botschaft: seine Hingabe am Kreuz aus Liebe zu uns hat die Macht des Todes überwunden: „Im Kreuz ist Heil, im Kreuz ist Leben, im Kreuz ist Hoffnung …“. 
Wir stehen den Menschen bei, wenn Leid dem Leben begegnet und schenken Hoffnung im Blick auf die barmherzige Liebe Gottes, die uns in Jesus Christus begegnet.

Ein TAU in der Mitte
Das Tau ist das Zeichen der Schwestern und Brüder, die in der Nachfolge des heiligen Franz von Assisi ihre Berufung in der Nachfolge Jesu leben. Das Tau ist Zeichen der Erwählung, des Heils und des Segens.
Wie Bruder Franziskus stellen wir uns unter den Segen Gottes und wollen die Menschen segnen – ein gutes Wort jedem zusprechen, dem wir begegnen. Die Menschen sollen Heil, Frieden und Segen durch uns erfahren und getröstet von uns gehen.

Ein Herz in der Mitte –  ein  M  für Maria
Das Herz ist der Ort der Liebe. Gott hat ein Herz für jeden Menschen. Maria, die Gottesmutter, hat ein Herz für die Menschen.
Wir haben ein Herz und jeder Herzschlag schenkt uns Leben. Ein Herz schenkt Leben weiter, wenn es sich öffnet und Liebe zum anderen fließen lässt.
Ein Herz kann sich vom Leiden berühren lassen; es leidet, wenn die Liebe verletzt wird. Maria hatte auch ein hörendes Herz; sie hörte in ihrem Leben auf die Stimme Gottes.
Im Blick auf Maria, unserer Mutter und Schwester im Glauben, wollen wir wie sie auf Gottes Stimme hören, mit offenem Herzen die „Geister unserer Zeit unterscheiden“,  um Gottes Willen zu erkennen, um danach zu handeln zum Heil der Menschen.

Die Farbe Grün
Die Farbe Grün tritt wie drei Lichtkegel von drei Seiten in den Kreis des Lebens ein. Es sind unterschiedliche Grüntöne wahrzunehmen. – Die Situationen unseres Lebens sind unterschiedlich intensiv:
Wie wir Gottes Liebe erfahren, wie wir die Liebe an Menschen weitergeben können und wie unser Leben von der Jugend bis zum Alter verläuft.
Franziskus von Assisi hat für seine Sehnsucht nach Leben alles aufgegeben, was ihn materiell hinderte.
Er hat in Jesus Christus den gefunden, der ihm  ewiges Leben schenkt. Er ist Bruder der Menschen geworden, vor allem der armen und notleidenden Menschen.
Franziskus erneuerte die Kirche von innen zusammen mit Brüdern und Schwestern durch ihr lebendiges Zeugnis von Jesus, dem Gekreuzigten.  
Dieses Zeugnis wollen wir geben als Franziskanerinnen von Bonlanden zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.