Gottesdienst

„Überall, an jedem Ort, zu jeder Stunde und zu jeder Zeit
wollen wir an ihn glauben
und an ihm im Herzen festhalten,
ihn lieben, anbeten, ihm dienen, ihn preisen und ihm Dank erweisen,
dem erhabensten und höchsten ewigen Gott.“
(vgl. NbReg 23,11 des hl. Franziskus)

Leben im Kloster bedeutet nicht, in einer anderen Welt zu leben, sondern in dieser Welt anders zu leben. Dies zeigt sich auch in den regelmäßigen Gebetszeiten, die den Tagesrhythmus prägen.
Traditionell bestimmt das Stundengebet – das Gebet der gesamten Kirche – das Wirken der Orden.
Wir Franziskanerinnen von Bonlanden pflegen täglich dieses Gebet – dazu laden wir Gäste herzlich ein.

Einladung zur Mitfeier in der Hauskapelle
 _____________________________________________________________

Montag 07.00 Uhr – Morgenlob (Laudes)
12.00 Uhr – Mittagsgebet
18.00 Uhr – Abendlob (Vesper)
____________________________________________
Dienstag 07.00 Uhr – Eucharistiefeier mit Morgenlob (Laudes)
12.00 Uhr – Mittagsgebet
18.00 Uhr – Abendlob (Vesper)____________________________________________
Mittwoch 07.00 Uhr – Morgenlob (Laudes)
12.00 Uhr – Mittagsgebet
18.00 Uhr – Eucharistiefeier mit Abendlob (Vesper)   ____________________________________________
Donnerstag 07.00 Uhr – Morgenlob (Laudes)
12.00 Uhr – Mittagsgebet
18.00 Uhr – Eucharistiefeier   ____________________________________________
Freitag 07.00 Uhr – Eucharistiefeier mit Morgenlob (Laudes)
12.00 Uhr – Mittagsgebet
17.30 Uhr – Rosenkranz
18.00 Uhr – Abendlob (Vesper) ____________________________________________
Samstag 07.00 Uhr – Eucharistiefeier
12.00 Uhr –
Mittagsgebet
18.00 Uhr – Abendlob (Vesper) ___________________________________________
Sonntag 07.00 Uhr – Morgenlob (Laudes)
09.00 Uhr – Eucharistiefeier in der Klosterkirche
18.00 Uhr – Abendlob (Vesper)____________________________________________
Liebe Gäste,
die Hauskapelle ist über die Klosterpforte zugänglich. Nähere Auskünfte erhalten Sie auch an der Information|Rezeption. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Montag – Samstag Eucharistische Anbetung
In der Gestalt des Brotes – im eucharistischen Brot – ist der österliche Christus gegenwärtig.
“Er erleuchte die Augen unseres Herzens, damit wir verstehen, zu welcher Hoffnung wir durch ihn berufen sind, … “. (nach Eph 1,18)
Stille Anbetungszeit
Montag bis Samstag: 10.00 bis 12.00 Uhr ____________________________________________

– kurzfristig können sich Änderungen ergeben –

Kommentare sind geschlossen.